Der Unternehmenswert lässt sich direkt aus den Gewinnen der letzten drei Wirtschaftsjahre vor Verkauf ableiten.

Auflösung:

Das ist leider falsch!

Begründung: Entscheidend für den Unternehmenswert ist der Marktwert, der sich durch Angebot und Nachfrage auf der einen Seite und allseits verwendete, übliche Bewertungsmethoden wie EBIT und EBITDA-Multiple-Methoden auf der anderen Seite ergibt.

Für den Käufer stellt sich die Frage, wie lange er bei unverändertem Geschäftsverlauf Gewinn erwirtschaften muss, um den Kaufpreis für das Unternehmen zurückzuverdienen. Bei kleinen, inhabergeführten Industrieunternehmen mit weniger als 10 Mio. € Umsatz liegt die Höchstdauer dabei bei ca. 10 Jahren.  

Die letzten drei Wirtschaftsjahre vor Verkauf spielen lediglich für die Planung der Zukunftserwartungen eine Rolle, da sich durch ihre Auswertung die Plausibilität der Planung besser beurteilen lässt.

« Zurück

MPIU auf Facebook   Disclaimer | Datenschutzerklärung | Impressum